Erweiterte Suche

Der Nationalpark Skadarsee

Am See leben ca. 280 Vogelarten, und der seltene Krauskopfpelikan wurde zum Wahrzeichen des Nationalparks. Durch die Geschichte war diese Gegend ein Angelpunkt verschiedener Zivilisationen, was die Gegend und ihr kulturhistorisches Erbe stark geprägt hat. Auf den Inseln des Skadarsees, zwischen den Vögeln und Seerosen, führen viele Klöster ihr einsames Dasein. Das Älteste, Starčevo, wurde im 14.Jh. vom Mönch Makarius gegründet.

Am Ufer des Sees befinden sich auch zwei Städte mit alten Stadtkernen und besonderer Architektur – Virpazar und Rijeka Crnojevića. Beide Siedlungen sind heute erkennbar an den Restaurants, in welchen traditionelle Speisen gereicht werden. Das westliche Hinterland des Sees (Crmnica) ist wegen des besten Weines in Montenegro bekannt, welcher in Kombination mit frischem Karpfen aus dem See auch den verwöhntesten Gaumen zufriedenstellen wird. Der See verfügt über eine Reihe ausgezeichneter Strände, unter denen diejenigen im Dorf Murići hervorzuheben sind. Sie stehen denen am Meer um nichts nach.

Infos über den Ort

  • Region: Küstenregion
  • Ort: Bar
  • Adresse: Skadarsko jezero

Die offizielle Tourismus - Website von Montenegro