barer
barer

Die Krone von Montenegro

842 km Podgorica – Kolašin – Andrijevica – Plav – Gusinje – Plav – Berane – (Rožaje) – Petnjica – (Bijelo Polje) – Pljevlja – Đuđevića Tara – Mojkovac – Kolašin – Boan – Šavnik – Žabljak – Trsa – Šćepan Polje – Plužine – Nikšić – Kloster Ostrog – Danilovgrad – Podgorica

Beschilderung: Noch nicht ausgeschildert! Fertigstellung voraussichtlich 2020.

Die Panoramastraße „Die Krone von Montenegro“ – Kruna Crne Gore – ist die längste Route und erstreckt sich über das gesamte Hinterland nördlich von Podgorica. Sie führt in die spektakuläre Bergwelt des Landes und zu den eindrucksvollsten Schluchten des Balkans. Entdecken Sie die Natur der Nationalparks Biogradska Gora, Prokletije und Durmitor und des Naturparks Piva und erkunden Sie die kulturellen Schätze im Herzen Montenegros. Diese Panoramastraße ist sicher die intensivste Art das Land kennenzulernen und ist genau das richtige, wenn Sie voller Neugier und Abenteuerlust sind und ein wenig mehr Zeit für Ihre Reise haben.

Diese Panoramastraße ist noch nicht ausgeschildert. Die Route nutzt jedoch das vorhandene Straßennetz. Sie können die Route also jetzt schon entdecken!

Übersichtskarte – Die Krone von Montenegro

Sehenswerte Schätze der Natur

  • Morača-Schlucht
  • Komovi-Gebirge
  • Plavsko Jezero – See von Plav
  • Nationalpark Prokletije
  • Meandri Ćehotine bei Pljevlja
  • UNESCO-Weltnaturerbe Tara-Schlucht – tiefste Schlucht Europas
  • Nationalpark Biogradska Gora mit dem Biogradsko Jezero
  • Nevidio Canyon
  • Vražje und Riblje Jezero
  • UNESCO-Weltnaturerbe Nationalpark Durmitor
  • Naturpark Piva
  • Piva-Schlucht und Pivsko Jezero (Piva-Stausee)

Kulturelle Höhepunkte

  • Auferstehungskathedrale (Podgorica)
  • Kloster Morača
  • Kloster Đurđevi Stupovi
  • Hussein-Pascha Moschee in Pljevlja
  • Kloster Dobrilovina in der Tara-Schlucht
  • UNESCO-Weltkulturerbe Stećci
  • Kloster Piva
  • Kloster Ostrog

Die offizielle Tourismus - Website von Montenegro