Der Nationalpark Biogradska gora

 
Bewerten >

Der größte Naturschatz dieses Nationalparks ist der Urwald Biogradska gora auf einer Fläche von 1.600 ha, welcher einer der drei letzten Urwälder Europas ist. Er wurde 1878 dem damaligen Herrscher Montenegros Fürst Nikola geschenkt und steht seitdem unter Staatsschutz. Im Park gibt es 26 Pflanzengemeinschaften mit ca. 2000 Arten und Unterarten. Von den über 200 Vogelarten ist der Kaiseradler besonders erwähnenswert.

Hirsche, Rehe, Bergziegen, Wölfe, Wildschweine, Füchse, Hasen und über 350 verschiedene Insekten haben hier ihr Zuhause. Auf 1094m Höhe, im Herzen des Urwald, liegt der Biograder See, der größte und bekannteste in einer Reihe von Gletscherseen im Gebiet des Nationalparks. Dieser besteht aus zwei Teilen mit einer Vielzahl von Strudeln und charakteristischen Gletscherbuchten. Der Biograder See ist heute ein bekanntes Ausflugsziel mit Parkplatz, Restaurant, Bungalows, beleuchteten Wanderwegen und Campingplatz.

Wegen des angenehmen Klimas zieht er in den Sommermonaten viele Touristen an, besonders diejenigen, die auf der Durchreise zum Meer ein Entkommen vor den hohen Temperaturen suchen. Das Gebiet des Nationalparks und des Biograder Sees ist auch wegen seiner archäologischen Fundorte, Sakralbauten und volkstümlichen Bauwerken wie Hütten, Türmen und Wassermühlen bekannt.

Telefon:
  • +382 (0)20 865 625

Zeitraum des Besuchs

  • Juli
  • August
  • September
  • Mai
  • Juni

Aktivitäten

  • Wandern/Trekking
Kommentare (0)