barer
barer

Durmitor Ring

76 km (83 km inkl. Ćurevac) Žabljak – Mala Crna Gora – Nedajno – Trsa – Pišče – Žabljak

Beschilderung: Folgen Sie den braunen Schildern mit dem „Panoramic Roads“-Logo und der Nummer 2

Die Panoramastraße „Durmitor-Ring“ – Durmitorski prsten – gehört zu den eindrucksvollsten Strecken der Region. Entdecken Sie die einzigartige, wilde Landschaft und die faszinierende Natur des Nationalparks Durmitor und des Naturparks Piva im Norden Montenegros.
Sie können die Route als Tagestour von Žabljak, Šavnik oder Plužine aus erkunden oder als Ausgangspunkt für zahlreiche Wanderungen nutzen.
Ausführliche Informationen zur Panoramastraße gibt es in der kostenlosen Landkarte (erhältlich bei den lokalen Touristinformationen).

Landkarte – Durmitor-Ring

GPS – Durmitor-Ring (gpx) - in Kürze

Der Durmitor-Ring ist in beide Richtungen ausgeschildert. Wir empfehlen die Strecke gegen den Uhrzeigersinn zu fahren. Wohnmobile sollten im Uhrzeigersinn fahren.

NEU: Der Audioguide zur Panoramastraße

Mit unserem Audioguide erleben Sie die Panoramastraße „Durmitor-Ring“ auf eine besonders intensive Weise. Unterwegs erfahren Sie viel über die Region und lernen interessante Menschen kennen.

Installieren Sie die izi.TRAVEL-App jetzt für Android, iOS oder Windows Phone.

In der App suchen Sie die Panoramastraße 2 „Durmitor-Ring“ und los geht’s!

Žabljak

Žabljak ist der ideale Ausgangspunkt für eine Reise auf dem Durmitor-Ring. Das kleine Städtchen ist das Tor zum Nationalpark Durmitor und das touristische Zentrum der Region.

Tara-Schlucht

Die Tara-Schlucht ist einer der Höhepunkte dieser Panoramastraße. Sie ist die tiefste Schlucht Europas und gilt nach dem Grand Canyon in den USA als zweittiefste Schlucht der Welt. Einen besonders guten Blick auf die Schlucht haben Sie vom Ćurevac, den Sie über einen kurzen Abstecher erreichen.

Mala Crna Gora

Mala Crna Gora bedeutet „Kleines Montenegro“. Das Dorf ist bekannt, weil es in den Wintermonaten keine Verkehrsverbindung gibt und seine Bewohner über Monate von der Außenwelt abgeschnitten sind.

Sušica-Schlucht

Die Panoramastraße durchquert die 15 Kilometer lange und bis zu 700 Meter tiefe Sušica-Schlucht. An der Talsohle können Sie einen Abstecher zum Sušica-See machen, der in den Sommermonaten allerdings vollständig austrocknet.

Nationalpark Durmitor und Naturpark Piva

Der Nationalpark Durmitor gehört zum UNESCO-Weltnaturerbe und ist einer der bedeutendsten Naturschätze des Landes. Der Durmitor-Ring führt außerdem durch den Naturpark Piva – den ersten Naturpark Montenegros. Entlang der Strecke sehen Sie die höchsten und eindrucksvollsten Gipfel des Durmitor-Gebirges, wie Prutaš (2.393 m), Bobotov Kuk (2.523 m) und Sedlena Greda (2.227 m).

Hinweis: Die Route ist für große Wohnmobile (7 m oder länger, 2,30 m oder breiter, 2,90 m oder höher) nicht empfohlen. Fahrer von kleineren Wohnmobilen sollten über Erfahrung mit dem Befahren von schmalen Bergstraßen verfügen.

Die offizielle Tourismus - Website von Montenegro