barer

Montenegro - im Land der schwarzen Berge

08.04.2021.

UPDATE Mit Fotostrecke +++ Wanderer, die in Europa nach neuen Eindrücken suchen, werden in Montenegro fündig. Vom Massentourismus wie in anderen Adria-Anrainern ist in dem Kleinstaat zwischen Bosnien-Herzegowina und Albanien wenig zu spüren ...

Das etwa 100 mal 120 Kilometer große Montenegro wartet mit hervorragenden Bedingungen für Wanderer auf. Im Gegensatz zu den Karstlandschaften der nördlicheren Adriaregionen wächst hier bis in große höhen Wald, was dem Land den Namen »Schwarze Berge« eingebracht hat und Wanderern Schutz vor der glühenden Mittelmeersonne verspricht. Die Landschaft gibt sich vielfältig. Die Palette reicht vom südlichsten Fjord Europas, der Bucht von Kotor, bis in die zerklüfteten Kalkberge des Durmitor-Massivs, das am Bobotov Kuk 2522 Meter erreicht. Noch wilder gibt sich die Bergwelt der Prokletije, ganz im Osten an der Grenze zu Albanien. Der Karst formt sich hier zu schroffen Felsnadeln und riesigen Schotterfelsen.
 
....weiter lesen: https://www.outdoor-magazin.com/wanderwege/im-land-der-schwarzen-berge-montenegro/
 
 
© 2021 OUTDOOR ist Teil der Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG


www.outdoor-magazin.com
Die offizielle Tourismus - Website von Montenegro