barer
barer

Montenegro Insider News

18.05.2020.

Wählen Sie Montenegro aus - das Land wilder Schönheit und zahlreicher wunderlicher Möglichkeiten

Wer einmal im Urlaub in Montenegro war, kommt der immer wieder zurück. Ein unglaublicher Zusammenhang der Berge und des Meers erobert einen schon auf den ersten Blick, und wenn Sie beginnen zu forschen, werden Sie schnell einsehen, dass es nicht so klein ist. Das balkanische Land auf seiner Fläche von 13.812 km2 hat im wahrsten Sinne alles, was Sie erträumen können. In Montenegro ist es möglich, sich in einem Moment im Schatten des über 2000 Jahre alten Olivenbaums auszuruhen, den Meeresgeräuschen zuzuhören und gleichzeitig den Duft der Lavendel einzuatmen und nur eine Stunde später, vom Berg Lov?en den spektakulären Sonnenuntergang über der größten und schönsten Bucht des Mittelmeerraumes anzuschauen. Daraufhin können Sie im dichten Nadelwald um den See genießen, während Sie mit Ihren Freunden die Pläne fürs Kitesurfen, Rafting, für Seilrutsche (Flying Fox) oder einen Klettersteig machen. Stellen Sie sich ein Land vor, das auf einer kleinen Fläche sogar fünf Nationalparks hat. Fast das ganze Land mit seinen atemberaubenden Besonderheiten ist zum Schutzgebiet erkoren. Wir verraten Ihnen noch paar Gründe, warum Montenegro überall eine Reise wert ist. Haben Sie Lust darauf, eine Raftingtour in der tiefsten europäischen Schlucht des Flusses Tara, die auch als Träne Europas genannt wird, zu machen? Und danach eine Seilrutsche auf einer der weltschönsten Brücke - ?ur?evi?a Tara? Haben Sie schon gewusst, dass im Nationalpark Durmitor 18 herrliche Gletscherseen gibt, die als die „Bergaugen“ („gorske o?i“) bekannt sind? Dass Montenegro als ein Luftkurort wegen seinen Bergketten Durmitor, Komovi, Prokletije bezeichnet ist? Dass es dank des größten balkanischen Sees – Skadar See der Standort für den bedrohten Vogel Pelikan wurde? Und dass sich eben an diesem See das montenegrinische Venedig – Rijeka Crnojevi?a befindet? Wussten Sie auch, dass das hoch oben im Gebirge eingebettete Felsenkloster Ostrog die Gläubiger aller Religionen aus der ganzen Welt anzieht? Sind Sie für eine der weltschönsten Büchte – den Fjord von Bokakotorska bereit, die selbstsüchtig das mediteranne Flair und die wunderschöne unter dem UNESCO-Schutz stehende Stadt Kotor bewahrt? Wir sind uns sicher, dass Sie auch auf Spaziergänge über lange Sandstrände auf Ada Bojana (Mündungsdelta des Fluses Bojana) Lust haben. Dies aber nicht ohne authentische Feinkost, traditionelle und in Montenegro hergestellte Gerichte und geschmacksvolle Getränke. Wir wollen Ihnen nicht alles weitererzählen, weil schon Vieles in allen vier Jahrezeiten auf Sie wartet. Heute planen– morgen losfahren, Montenegro wird Ihr bester Gastgeber sein.

1426 Mauertreppen rund um die Altstadt Kotor

Die Mauern in Kotor haben drei starke Erdbeben, zahlreiche Kriege und Erroberungen überlebt. Sie bestehen jahrhundertlang fort und bewahrten zudem die alte Stadt Kotor vor vielen Völkern, die sie sich aneignen wollten. Die unter dem UNESCO-Schutz stehende Stadt ist eine der schönsten an der Adria und ein unvermeidbares Highlight aller Besucher in Montenegro. Die Festungsmauern sind etwa 4,5km lang und bis 20m hoch. Der höchste Teil der Mauer befindet sich 260m ü.d.M. Die am Ende des 15. Jahrhunderts entstandene Festung Sveti Ivan erwartet Sie auf dem Hügelgipfel. Bis zum Gipfel kommt man entweder über den Steinweg oder die engen Steintreppen. Die Besucher, die sie zusammengezählt haben, sagten, dass es bis zum Ziel 1426 Treppen ingesamt sind. Jeder, der den Gipfel raufsteigt, bereut es nicht, weil es von dort eine herrliche Aussicht auf die Bucht von Kotor zu genießen gibt.

Die bekanntesten Orte für Fotoaufnahme in Montenegro

Eine Reise durch Montenegro ohne Errinerungfotos? Glücklicherweise ist dieses Land eins der fotogensten weltweit. Wo sind die besten Fotos zu machen? Vom Aussichtspunkt auf dem Berg Lov?en, wo Sie den ganzen Fjord von Boka Kotorska fotografieren können. In zahlreichen mittelalterlichen Enggassen in Kotor, wo für Sie auch die dortigen Katzen als Fotomodell stehen. Oder auf dem Hügel über Sveti Stefan. Am Skadar See, auf dem berühmten Aussichtspunkt namens Pavlova strana. Auf der Brücke ?ur?evi?a Tara, dem wunderbaren Meisterwerk der Architektur. Neben den herrlichen Seen im Durmitor- Gebirge. Auf dem Gipfel vom Gebirge Komovi. Irgendwo, wo Sie ein herrliches Fotomotiv ergattern. Ein Lachen reicht schon, sowie ein Klick der Fotokamera.

Schon gewusst?

Im Tal von Ulcinj gibt es einen See, bekannt als Gebiet zur Vogelbeobachtung – Saško See. Er wurde außerdem vom ehemaligen jugoslawischen Präsidenten Josip Broz Tito bekannt gemacht, der sich hier aufhielt, um die schönsten Weinsorten genießen zu können. An den Ufern dieses Sees sind auch die Ruinen der alten Stadt Sva? zu finden. Der See bewahrt auch zahlreiche Legenden und eine ist auf den König Vladimir und einen Edelmut bezogen, weil er dem bulgarischen Eroberer Simeon II. sein Leben hingab, indem er im Gefängnis eingesperrt war, um sein Volk zu retten. In der Dunkelheit des Gefängnisses wurde Vladimir zur Erblindung geqäult. Simeuns Tochter Kosara verliebte sich in Vladimir und rettete sein Leben, da sie mit ihm heiratete. Aus großer Liebe zu ihm musste sie 365 Kirchen – eine für jeden Tag im Jahr – bauen lassen, damit er sein Sehvermögen wieder bekommt. Sie wählte gerade den Saško See und seine Umgebung aus, dort ließ sie 365 Kirchen und Tempel bauen, womit sie geschafft hat, das Sehvermögen ihres liebten Ehegatten wiederzugewinnen. Und heutzutage, wenn Sie den See besuchen, sind wirklich die Reste von acht geradezu nebeneinander gebauten Kirchen zu sehen.


Die offizielle Tourismus - Website von Montenegro