barer
barer

Montenegro Insider News

21.08.2019.

Top-Thema: 10 Jahre Nationalpark Prokletije

Nationalparks in Montenegro – Teil 4

In diesem Jahr feiert der Nationalpark Prokletije sein zehnjähriges Bestehen. Er ist der jüngste Nationalpark des Landes und beheimatet den höchsten Berg Montenegros. DasProkletije-Massiv trägt auch den Namen das „verfluchte“ oder „verwunschene“ Gebirge –

eine unberührte, wilde Schönheit, die Ihr unbedingt entdecken solltet. Ein besonders schönes Fleckchen ist das Grebaja-Tal. Für Bergwanderer ist es der perfekte Ausgangspunkt für Touren, wie z. B. zu den umliegenden Gipfeln des Popadja, Talijanka und Volušnica. Wer es gemütlicher mag, kann aber auch einfach im Tal die spektakuläre Bergkulisse genießen. http://nparkovi.me/np-prokletije/ Wanderempfehlung: https://t1p.de/60ca

Sommer, Sonne, Strand und …

Es ist Sommer und alle Welt drängt an die Strände. Da kann es schon einmal etwas engerzugehen. Auch in Montenegro. Doch wir haben ein paar heiße Tipps, wo Ihr auch in der

Hochsaison noch ein schönes Fleckchen Strand findet. Viele Strände in Montenegro sindübrigens mit der „Blauen Flagge“ ausgezeichnet!Am meisten Platz gibt es logischer Weise am längsten Strand Montenegros: dem Velika Plažain Ulcinj. 13 Kilometer feinster Sandstrand machen ihn zum Paradies für Sonnenanbeter.Wenn Ihr Euch dort immer weiter von der Stadt entfernt, müsst Ihr den Strand mit weniger

Menschen teilen. Je schwerer ein Strand zu erreichen ist, desto weniger Leute werdet Ihr dort treffen. Manche Strände sind sogar nur mit dem Boot zu erreichen. So beispielsweise der Kraljeva plaža – der Strand der Königin. Einer der schönsten Strände des ganzen Landes. Wer kein eigenes Boot hat, kann sich von ?anj aus dorthin schippern lassen und einen traumhaften Strandtag verbringen. https://montenegro.travel/de/betriebe/strande

Insider-Tipp

Wir zeigen Euch die schönsten und interessantesten Plätze des Landes!

Heute: Trnova?ko jezero Der Trnova?ko jezero im Nordwesten Montenegros ist ein See „mit Herz“. Der Gletschersee liegt abgelegen im Naturpark Piva (www.parkpiva.com) auf dem Gebiet der Gemeinde Plužine, zwischen den Bergmassiven des Volujak und Magli?. Er ist nur über einen Wanderweg zu erreichen. Neben der traumhaften Lage macht ihn vor allem seine Form zu einem beliebten Fotomotiv. Von oben betrachtet sieht er wie ein Herz aus. Standort: https://goo.gl/maps/mnHLx3JDTrs

Schon gewusst?

Wer mit dem Flugzeug in die Hauptstadt Podgorica fliegt, wird auf seinem Ticket das Flughafenkürzel TGD entdecken. Die Abkürzung steht für Titograd. So lautete der Name der Stadt von 1946 bis 1992. Er geht zurück auf den früheren jugoslawischen Staatspräsidenten Josip Broz Tito. Heute hat die Hauptstadt wieder ihren ursprünglichen Namen – das Kürzel aber ist geblieben .

www.montenegroairports.com


Die offizielle Tourismus - Website von Montenegro