barer
barer

Montenegro Insider News

11.07.2019.

Top-Thema: Seenwanderung im Nationalpark Durmitor

Nationalparks in Montenegro – Teil 3

Wenn Euch die Temperaturen an der Küste zu warm werden, dann findet Ihr in den kühlen Bergen Montenegros die nötige Erfrischung. Der Nationalpark Durmitor im Norden Montenegros ist das ideale Revier, um die wilde Schönheit hautnah zu erleben. Es lohnt sich auf jeden Fall etwas mehr Zeit dort einzuplanen und nicht nur eine Raftingtour zu unternehmen, die Fahrt auf dem Durmitor-Ring zu machen oder einen Besuch am Schwarzen See einzulegen. Am besten entdeckt man dieses Naturparadies bei einer Wanderung. Viele Touren führen an den „Augen der Berge“, den Gletscherseen, vorbei. Immer noch ein Geheimtipp ist die Wanderung zu den Škr?ka-Seen. Der große und kleine Škr?ko jezero liegen in einem malerischen Talkessel, umgeben von den höchsten Gipfeln des Durmitor-Gebirges. Wer länger dort sein will, kann zwischen Juni und September direkt an den Seen in einer einfachen Berghütte übernachten oder daneben ein Zelt aufschlagen und den Sternenhimmel genießen.

Insgesamt 18 Gletscherseen gibt es im Nationalpark und die meisten davon sind über Wanderwege zu erreichen!

http://nparkovi.me/np-durmitor/

Kajaktouren auf dem Skadarsee

Bootstouren auf dem Skadarsee stehen bei fast jedem Montenegro-Urlauber auf dem Reiseplan. Wer der Natur aber ein wenig näher sein will, der sollte zum Paddel greifen und sich in einem Kajak auf die Reise begeben. So könnt Ihr die Natur lautlos genießen ohne die Tierwelt zu verängstigen. Durch die endlosen Seerosenfelder zu gleiten ist wahrlich ein besonderes Erlebnis. Vom Boot aus werdet ihr nicht nur Kormorane und Reiher sehen. 280 Vogelarten sind in diesem Vogelparadies zu Hause, darunter der seltene Krauskopfpelikan. Fernglas nicht vergessen! Viel zu sehen gibt es auch auf dem Fluss Rijeka Crnojevi?a, der sich durch die steilen Kalkberge schlängelt.

Bedenkt aber: Der Skadarsee ist der größte See des Balkans! Wenn Ihr mit dem Kajak unterwegs seid, werdet Ihr nur einen sehr kleinen Teil davon entdecken können. Es lohnt sich daher eine organisierte Tour zu unternehmen. Verschiedene Anbieter haben Kajaktouren im Angebot. Auch beim Nationalpark Skadarsee können Kajaks gemietet werden. Ausgangspunkt für die Touren ist meistens Virpazar.

Insider-Tipp

Wir zeigen Euch die schönsten und interessantesten Plätze des Landes!

Heute: Grlja-Wasserfall

Im Osten Montenegros befindet sich die Gemeinde Gusinje – das Tor zum Nationalpark Prokletije. Beim Grlja-Wasserfall stürzen sich die Wassermassen in einen engen, ca. 15 Meter tiefen Kessel und verschwinden dann in einem der schwierigsten, kältesten und dunkelsten Canyons von Montenegro. 


Die offizielle Tourismus - Website von Montenegro