barer

Radfahren

Montenegro ist ein kleines Land aber auch ein Land der Superlative. Hier findet man den tiefsten Canyon Europas, einen von nur noch drei existierenden Urwälder in Europa und dazu noch den größten See des gesamten Balkans.

Wege zum Radfahren gibt es viele, auch viele anspruchsvollere Strecken, aber die Anstrengung lohnt sich immer. Begeistern wird sie der Nationalpark Skadarsee, mit zahllosen Vogelarten und seinen traditionellen Fischerbooten in den kilometerlangen Schilfgürteln, den alten Fischerdörfern, mittelalterlichen Klöstern auf kleinen Inseln und als Kontrast dem Prokletije-Gebirge mit seinen schneebedeckten Gipfeln im Hintergrund. 

Montenegro bietet viele zauberhafte, manchmal fast eigenartig erscheinende Landschaften, insbesondere im Bergland. Auch nach Wochen im Land entdeckt man immer wieder etwas Neues. Nehmen sie sich ausreichend Zeit und nicht zu viel vor. Bleiben Sie flexibel für die kleinen Abenteuer am Wegesrand. 

Radfahren broschüre

Die offizielle Tourismus - Website von Montenegro