barer

Angeln

Angeln hat eine lange Tradition auf dem Balkan. Es ist überliefert,  dass sich die Slawen, als sie den Balkan besiedelten, am liebsten mit Fischfang beschäftigt haben. Die Tradition reicht aber wahrscheinlich noch viel länger zurück, insbesondere im heutigen Montenegro, das vor seiner Küste aber auch im Landesinneren immer sehr reich an Fisch war.

Heute ist auch für die Montenegriner Angeln vor allem ein Sport und eine Freizeitbeschäftigung, aber natürlich auch eine Lebensweise in Harmonie mit der Natur. Fliegenfischen erfreut sich in Montenegro stark zunehmender Beliebtheit. Dabei gilt das ‚catch and release Prinzip‘. Geangelt wird an den schnellfließenden Flüssen im Bergland Montenegros mit künstlichen Ködern. Der gefangene und unverletzte Fisch wird wieder ins Wasser zurückgesetzt.

Der Anlger hat die Wahl: Ruhige oder wilde Gewässer, Salz-oder Süßwasser, klein oder groß, See oder Meer. Montenegro hat alles zu bieten. 

Sportangeln broschüre

Die offizielle Tourismus - Website von Montenegro