A A A

Trachten und Bräuche

Bewerten >
Trachten, Folklore, Gastfreundlichkeit

Die montenegrinische Tracht ist eine der schönsten und elegantesten. Sie war schon immer teuer, aber die Leute bemühten sich, auch zu schwersten Zeiten, eine zu in Besitz zu haben, und wenn auch nur für die wichtigsten Momente im Leben. Der Brauch, schöne Kleidung zu tragen, hat sich bis heute in Montenegro bewahrt.

Folklore: Gusle (Streichinstrument) ist ein traditionelles Instrument. Der Volkstanz heißt "oro". Folklore Ensembles pflegen alte Lieder und Tänze und zeigen die fast in Vergessenheit geratenen Bräuche. Im Sommer werden vielerorts Dorffeste und Wettkämpfe organisiert.

Gastfreundlichkeit: Reisenden und Gästen gegenüber wurde in Montenegro schon von jeher besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Dem Brauch nach wird Gästen, auch heute noch, als Willkommensgruß die Delikatesse "priganica" (Teigbällchen) mit Honig angeboten, sowie auch ein Gläschen hausgemachten Schnaps.

Weitere links: Montenegro – einst und jetzt I Tradition und Nationalerbe