Werbeaktion im Skizentrum Kolašin

A A A
Bewerten >

Von der Nationalen Tourismusorganisation Montenegro organisiert, haben die NGOs “Montenegro Phototrekking”, “Riders.me” und “Snowhunters”, die Sport in der Natur fördern, und das Skizentrum “Kolašin 1450” eine Werbeveranstaltung abgehalten, die der Förderung von Wintersportarten dient. Das Skizentrum war heute von rund 1.500 Leuten besucht.

Interessierte Gäste genossen die angebotenen Vorzüge, wie zum Beispiel den bereitgestellten Transfer aus Podgorica, den Nachlass auf halbtätige Skipässe und am Nachmittag eine DJ-Party mit Promotiondrinks, sowie Nachtskifahren.

Der Direktor der NTO, Saša Radović, informierte die Medien, dass die NTO auch dieses Jahr eine ganze Reihe von Ereignissen organisieren werde, um das touristische Angebot während der Wintersaison zu verbessern und Freizeitaktivitäten in den Skizentren für Einzelpersonen, Gruppen und Familien mit Kindern zu popilarisieren, die den Winterurlaub nicht nur zum Skifahren und Snowboarden nutzen, sondern den Urlaub in den Bergen mit weniger anstrengenden Aktivitäten vorziehen, z. B. Schneeschuhwandern oder nordisches Skifahren. Wie Radović angab, entwickelt sich die Saison positiv sowohl im Norden wie auch im Süden des Landes, und die Skizentren zeichnen eine Zunahme von 30 % im Vergleich zum letzten Jahr. Die NTO wird schon nächste Woche eine kostenlose "Ski-Karawane" organisieren, bzw. einen organisierten Transfer aus Podgorica in alle drei Skizentren (Kolašin 1450, Savin kuk und Vučje). Alle, die daran interessiert sind, können sich dazu über soziale Netzwerke und andere verfügbare Kanäle informieren. An den Hängen des Durmitor werden ähnliche Förderveranstaltungen organisiert, zum Beispiel Snowkiting – mithilfe eines Zugdrachens und der Windenergie. Radović erklärte, dass eines der Ziele dieser Kampagne auch der Abbau von Vorurteilen ist, dass das Skifahren nur für Auserwählte reserviert sei, und nicht für die allgemeine Bevölkerung des Landes. "Unsere Absicht ist, die Jugend für eine gesunde Lebensweise zu interessieren, wie auch, dass sie zu treuen Skifahrern und unseren Promotoren des Wintertourismus werden“.

Von den Snowhunters organisiert, wird jedes Wochenende ein Skibus aus Podgorica bis zum Skizentrum „Kolašin 1450” bereitgestellt. Die Hin- und Rückfahrt kostet 10 Euro. Das Skizentrum Vučje organisiert jeden Tag einen Transfer, vom Hotel Onogošt bis zum Skigebiet, und die Hin- und Rückfahrt kostet 3 Euro. 

Nikola Medenica, Direktor der TO Kolašin empfiehlt den Aufenthalt in Kolašin auch unter der Woche, da am Wochenende der Andrang am größten sei. Die Übernachtung im Privatbetrieb kostet ab 9 Euro und in den Hotels ab 25 Euro, auf Basis einer Halbpension. Dabei bekommen die Gäste einen guten Service unter sehr wettbewerbsfähigen Preisen in unmittelbarer Nähe ihrer Heime.

Nach den Worten des Managers des Skizentrums „Kolašin 1450“, Boban Šćepanović, sind die Pisten vorbereitet und erwarten noch mehr Gäste. Der Vorteil der heimischen Skizentren ist der, dass man den Winterurlaub schon vom morgigen Tag an planen kann, und nicht Monate im Voraus. In diesem Skizentrum halten die Skipässe den Preis aus dem letzten Jahr – 20 Euro für den ganzen Tag und 12 Euro für den halben. Das Skizentrum hat außerdem auch noch einen Motorschlittenverleih, eine Skischule u.a. im Angebot.

Die Hotline der Tourismuszentale 1300 und das Webportal  www.montenegro.travel bieten Bürgern und Touristen alle notwendigen Service-Informationen: Angaben über die Schneehöhe, über Unterkunftsmöglichkeiten, die Wetterbedingungen, den Straßenzustand, u.v.m. Touristen und die Bürger von Montenegro werden eingeladen, das schöne Wetter und die ausreichende Schneemenge zu nutzen. Verpassen Sie nicht den lebhaften Spaß im heimischen Skizentrum!

Hier  geht’s zu den Eindrücken …

 Skizentrum Kolašin