Vertreter des führenden österreichischen Reiseveranstalter "Senioren Reisen" machten eine Studienreise nach Montenegro

A A A
Bewerten >

Die Nationale Tourismus Organisation und ihr Büro in Frankfurt organisierten eine Studienreise für die Vertreter des führenden österreichischen Reiseveranstalters "Senioren Reisen", der auf die Organisation von Reisen für Rentner spezialisiert ist. Bei dieser Gelegenheit wurde besprochen, wie man angesichts der großen Anzahl an Reisegruppen von Rentnern aus Österreich die Zusammenarbeit fortsetzen kann.

Während des dreitägigen Besuchs hatten der Geschüftsführer der "Senioren Reisen" Herr Otto Späll, Mitglied des Vortstandes Frau Gerlinde Zehetner und ihr Mitarbeiter Herr Okan Toprakcı ein Treffen mit dem Minister für Nachhaltige Entwicklung und Tourismus Herrn Branimir Gvozdenovic. Während des Aufenthalts in Montenegro trafen sie ferner die Manager von 11 Hotels der Riviera von Budva, um die Details über mögliche Reisen österreichischer Rentner nach Montenegro für 2017 und 2018 zu besprechen.

Außerdem wurden Kotor, die Marina Porto Montenegro, das Institut Simo Milosevic in Herceg Novi und die Residenzstadt Cetinje besucht.

2007 und 2008 sind mehr als 20.000 Rentner aus Österreich mit "Senioren Reisen" nach Montenegro gereist.

Der Rentnerverband aus Österreich hat über 400.000 Mitglieder und einen sehr starken Einfluss auf die politische und gesellschaftliche Trends in Österreich und organisiert Reisen für viele tausend österreichische Rentner.