Spomen dom Reževići

 
  • Spomen dom Reževići
Bewerten >

Mit der Gründung des Režević ist eine Legende aus dem Jahre 1226, der Zeit der Nemanjić-Dynastie, verbunden. Auf der Durchreise hatte sich der König Stefan Prvovjenčani sehr am Wein der Paštrovićs betrunken. Als er seinen Rausch ausgeschlafen hatte, befahl er, genau an dieser Stelle eine Kirche zu erbauen.

Mit der Gründung des Režević ist eine Legende aus dem Jahre 1226, der Zeit der Nemanjić-Dynastie, verbunden. Auf der Durchreise hatte sich der König Stefan Prvovjenčani sehr am Wein der Paštrovićs betrunken. Als er seinen Rausch ausgeschlafen hatte, befahl er, genau an dieser Stelle eine Kirche zu erbauen.

Der Klosterkomplex befindet sich 2 km von Petrovac entfernt. Er besteht aus zwei Kirchen, einem Wohnhaus und einer Ökonomie. die kleine Kirche, der Himmelfahrt der Gottesmutter geweiht, ist wegen ihrer Fresken interessant, aus denen man darauf schließt, dass hier der Stifter oder ein Spender der Kirche begraben liegt. Die größere, der Dreifaltigkeit gewidmete Kirche stammt aus dem 18. Jh. und hat neben sich einen ebenmäßigen Glockenturm. Die Ikonostase in dieser Kirche ist ein Werk des einheimischen Malers Marko Gregović vom Ende des 19. Jh.

Kommentare (0)