Der Nationalpark Lovćen

 
Bewerten >

Fanovi

Fans
  • sandyb's picture

Der niedrigste Punkt des Nationalparks Lovćen ist die Wegkreuzung Krstac mit 965 m, und der höchste der Gipfel Štirovnik mit 1.749 m, welcher auch der höchste Gipfel des Lovćen-Gebirges ist. Der Park umfasst den zentralen und höchsten Teil des Lovćen-Massivs mit einer Fläche von rund 6.220 Hektar.

Die Besonderheit des Lovćen sind seine Aussichtspunkte. Der Ausblick, welchen man vom Lovćen in alle Himmelsrichtungen hat, hinterlässt einen bleibenden und unvergesslichen visuellen Eindruck. Die Orte, von denen man die Aussicht genießen kann, sind zahlreich: vom Jezerski vrh, vom Štirovnik, von der alten Landstraße Krstac-Ivanova korita, von den österreichischen Heerstraßen, die zum Gipfel des Berges führten, von den Kotor-Serpentinen – einem besonderen baulichen Phänomen. Mit den Steilhängen des Lovćen und dem Blick auf die Boka Kotorska sind die Serpentinen ein unvergessliches Erlebnis.

Die Mehrzahl der sakralen Objekte und des interessanten ethnographischen Materials auf dem Lovćen konzentriert sich im Bereich von Ivanovo korito und dem Dorf Njeguši, welches vor allem durch seinen hervorragenden Schinken und Käse berühmt geworden ist. Hier kann man authentische Volksarchitektur besichtigen – die Sommerhütten der Viehtreiber und alte mit Stroh oder Kalksteinplatten gedeckte Steinhäuser sowie Plätze an denen Volksversammlungen und Feste abgehalten wurden. Abgerundet wird die Landschaft von zehn Kirchen mit ihrem spindelförmigen Kirchturm. Der Aufstieg zum Mausoleum des größten montenegrinischen Dichters und Herrschers Petar Petrović Njegoš (1813 -1851) stellt die Krönung des Besuchs im Nationalpark “Lovćen” dar. Hierher gelangt man über die ca. 20 km lange Straße aus Cetinje und anschließend über 461 Stufen.

Telefon:
  • +382 (0)69 328 858

Aktivitäten

  • Radfahren
  • Foto-Safari
  • Wandern/Trekking
  • Reiten
  • Paragliding
Kommentare (0)